Doppelstart in die neue DSM-Saison 2019... 03.03.2019 

DSC_2288Nicht nur Valeries rosafarbener Peugeot beweist, dass der Spiritklassiker nichts von seinem Potential eingebüßt hat. Valerie scheiterte nur denkbar knapp beim Sprung in die Top-3 des Rennens, Fabienne setzte mit ihrem betagten Franzosen sogar die schnellste Rennrunde.

Mit zwei Läufen im Januar und März starteten wir in die noch junge Sportwagensaison 2019. Dabei zeichnet sich bereits jetzt ein Kampf der Titanen ab. Während Werner noch im ersten Rennen davon profitierte, dass Robert mit alten Reifen antrat und deshalb dessen unglaublich performanter Aston nicht ganz das herausragende Gripniveau des zweiten Rennens hatte, konnte Robert im zweiten Lauf niemand stoppen.

Unglaublich schnell und annähernd fehlerfrei schraubte er den Weitenrekord auf mehr als 242 Runden. Die perfekte Punktausbeute sollte jedoch auch ihm nicht gelingen, da Fabienne mit beeindruckenden 5,650 Sekunden ihm die schnellste Rennrunde am zurückliegenden Freitag entriss.

Matze und Alfred mussten bislang je ein Rennen auslassen, Carsten war sogar überhaupt noch nicht vor Ort, insoweit muss man noch abwarten, wie sich die Blackarrow-Ferrarimeute im Saisonverlauf schlägt. Es kann tatsächlich sein, dass vielleicht die Sonderpunkte über die Meisterschaft entscheiden werden, wir lassen uns überraschen.

Mit Markus war ein ganz alter Bekannter aus den seligen KSM-Zeiten vor Ort und Valeries Olli und Andreas waren sogar als echte Erststarter mit dabei. Somit kompensieren noch immer Neueinsteiger die Abgängerverluste der vorübergehenden Aussteiger. Dass die gute alte analoge Rennbahn dazu noch imstande ist, bleibt ein gutes Zeichen.

Hoffen wir, dass der eine oder andere sich rarmachende Ehemalige den Weg wieder zurückfindet. Dann wird der Spaß noch größer, sofern das überhaupt möglich ist. Jetzt stehen erst einmal Gruppe-5-Läufe an, schließlich werden ja auch die Nachfolger der letztjährigen geteilten Doppelmeister Alex und Sascha gesucht. Lassen wir uns überraschen...

Alex



 
Nach oben

Kommentar einfügen