Wenn dreieinhalb Runden gerade noch reichen... 16.12.2018 

img-20181216-wa0056_1600Die neue Scalextric-GT-Meute, aufgerüstet mit 3D-Chassis von Slot.it. Damit entsprachen die Einsatzfahrzeuge dem geltenden GT-Reglement, wenn sie auch im Rennverlauf nicht das Performancepotential der NSR- oder Blackarrow-Flotte halten konnten...

Am gestrigen Samstag setzten wir einen Schlussstrich unter die Saison 2018. Das abschließende Teamrennen zur Kaffeezeit erfreute sich größter Beliebtheit, denn mit 21 PilotInnen hatten wir ein großartiges Feld zusammen. Daraus wurden 9 Teams gebildet, zusammengestellt nach der mutmaßlichen Leistungsfähigkeit der PilotInnen aufgrund der zurückliegenden Jahresergebnisse.

Neben vielen Arrivierten waren auch Max und Peter dabei, wobei letzterer im Grunde noch überhaupt keine großen Rennbahnerfahrungen hat, schon gar nicht in Dahlheim. Alex gesellte sich zu den beiden, die mit einem sehr leistungsfähigen BMW an den Start gingen.

Bianca, die schon etwas mehr Erfahrung hat, ging mit Werner und Felix mit einem Aston an den Start, einem bärenstarken Duo. Sascha und Fabienne setzten auf einen McLaren, während Robert mit Sandra erneut zusammen spannte. Die beiden bewiesen als Siegerteam des Vorjahres bereits, dass etwas gehen könnte. Allerdings mussten sie als Titelverteidiger mit einem Audi an den Start rollen. Theoretisch sollte der etwas weniger performant sein.

Sabrina und Fiury mit einem flotten AMG-Mercedes und Karsten und Detlef mit einem ebenfalls sehr flotten Aston waren absolut siegfähig, ebenso wie Matze, Alfred und Olli, die mit einem McLaren das Rennen aufnehmen konnten. Die Frage würde hier sein, wie gut die Außenbahnen von dem Trio bewältigt würden und was Olli auf die Bahn bringen würde.

Carsten und Valerie sowie MarcO und Reini waren die wahrscheinlichen Topteams. Das formal beste Team musste jedoch mit einem Bentley - auch auf Wunsch Carstens - ausrücken. MarcO setze auf einen 911 und der erwies sich letztlich als Glücksgriff.

img-20181216-wa0055_1600 img-20181216-wa0040_1600 img-20181216-wa0053_1600
Startaufstellung um 15:30 Uhr am Samstag. Der Tanz beginnt... Das Siegerteam endlich ganz oben! Erste Titel für MarcO und Reini... Tanzbärenalarm auf 1 und 3, geduckte Spannung auf 4 und Coolness auf 8...

Auffälligkeiten:

Platz 9

Alex setzte richtig gute BMW-Weiten und Zeiten, Max knackte die 80 und Peter unterbot seine persönlichen Bestzeiten deutlich. Trotzdem war nicht mehr drin.

Platz 8

Karsten verhunzte die "Spur 1" völlig und im letzten Rennfünftel erstarb der NC-5-Motor des Aston. So etwas hatten wir noch nie. Ohne diese Ausfälle wäre zwischen Platz "1" und "5" alles drin gewesen. Schade.

Platz 7

Carsten und Valerie sind toll gefahren, aber der Bentley war auf Spur "1" und "8" nicht vergnügungssteuerpflichtig. Das wars dann wohl im Startfeld für die Wuchtbrumme.

Platz 6

Fabienne und Sascha waren gut unterwegs, konnten den sechsten Platz auch halten, nach vorn ging jedoch nicht wirklich mehr. Schade eigentlich.

Platz 5

Sabrina fuhr wie eine Göttin auf Spur "8" und Fiury brauchte leider seine Zeit, um richtig ins Rennen zu kommen. Da hätte noch mehr gehen können. Deutlich mehr.

Platz 4

Alfred, Matze und Olli waren richtig gut unterwegs verloren ganz am Ende aber doch noch knapp den Platz auf dem Treppchen. Trotzdem hatte das Trio viel Spaß. Völlig zurecht.

Platz 3

Robert und Sandra wurden dritte. Das hätte ich nicht gedacht. Und wenn man auf die Weiten schaut, fällt auf, dass Sandra einfach Einfahrzeit fehlte. Da wäre noch viel mehr gegangen. Verrückt.

Platz 2

Das war knapp. Verdammt knapp sogar. Nach 8 Turns waren Werner, Felix und Bianca schon fertig. Wenn Werner seine Spur-7-Performance im direkten Duell gegen Reini hätte zeigen können...

Platz 1

MarcO und Reini legten los wie die Feuerwehr und schwächelten nur im letzten Rennviertel, allerdings auf hohem Niveau. Erster Sieg in Dahlheim für die beiden. Klasse!

Wir sehen uns hoffentlich gesund im neuen Jahr. Bis dahin.

Alex

 



 
Kommentar von specki-x 16.12.2018 18:12
wie immer ein sehr schönes Rennen mit dem Spaßfaktor im Vordergrund! Danke an alle Plätzchen / Kuchenbacker... lecker. Glückwunsch an die Sieger Reini_MarcO_Racing... endlich hatten die beiden mal Topmaterial und sind vor allem auch cool geblieben. Und Felix: wenn du mal bei einem Einzelrennen so auftrittst, dann gewinnst du das! Handtuch beim Drücken nicht vergessen ;)


Nach oben

Kommentar einfügen