Dahlheim ist ueberall, auch in Besse... 16.04.2017 

img-20170415-wa0011_1024In Ollis feiner Panoramaaufnahme kann man sehr gut das Layout Reinis Bahn erkennen. Verschiedenste Kurvenradien, Haarnadeln, unangenehme Lastwechsel, relativ wenige Geraden. Keine Zeit zum Durchatmen, stattdessen permanenter Kampf bei der Suche nach der richtigen Kurvengeschwindigkeit. Kurz gesagt: eine tolle Bahn...

Da Maxx kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste und Fiury, Stocki, Svven und Stiwi schon zuvor passten, waren am Karfreitagabend die DahlheimerInnen in Besse unter sich. 14 Sportwagen aus Zuffenhausen und Maranello rollten im großen Maßstab 1:24 an den Start, 10 Porsche und 4 Ferrari. Ein stückweit erinnern diese Startzahlen an das reale Vorbild. Auch 1970 und 1971 gab es stets mehr 917er in den Startaufstellungen.

Mit Fabienne und Olli waren zwei neue Gesichter an der Bahn zu beobachten. Da weitere Modelle bereits verteilt sind und werden, kann man sicher sein, dass der "Pool" potentieller MitfahrerInnen noch weiter wächst. Verdient haben die Bahn und die Modelle diesen Zuspruch allemal.

Kurz nochmal zu den Autos. Es handelt sich um Modelle des italienischen Anbieters BRM, zum Teil Fertigmodelle, überwiegend aber selbstlackierte Stücke. Sie sind versehen mit einem Aluminiumchassis in das ein beweglicher Kunststoffmotorpod integriert ist. Die Achsen rollen in Gleitlagern, die Einstellmöglichkeiten sind recht begrenzt. Die Modelle liegen damit, was den technischen Aufwand betrifft, deutlich näher an einem Slot.it- als an einem "echten" 124-Selbstbaumodell. Ob das Fluch oder Segen ist, darüber lässt sich streiten.

Natürlich könnte man auch in diese Modelle sehr viel Zeit der Vorbereitung investieren, wie in 132er übrigens auch, wir tun das aber nicht. Die Modelle kommen mit einem Minimum an technischer Anpassung aus und fahren auf Holz ganz erstaunlich gut, auch ohne Kugellager. Problematisch(er) ist allenfalls der Preis. Ein fertigvorbereiteter NSR kommt allerdings mittlerweile auch nah an die 100€ heran, ein BRM pendelt sich bei 140€ ein. Das kann schon abschrecken, muss es aber nicht.

img-20170415-wa0009_1024 img-20170415-wa0013_1024  
Die drei besten nach den beiden Qualifikationsrennen vor dem Sprintfinale. Marc O. zeigte so richtig, wieviel er mittlerweile dazu gelernt hat, die Ferraris hatten nichts zu lachen. Felix war gut drauf. Seinem 917 fehlt allerdings etwas Dampf. Wenn wir den auch noch finden, dann wird es vorn richtig eng. Der Siegerwagen von 1971 wird bald von BRM als Fertigmodell ausgeliefert. Es wird der erste 917er mit Finnen sein und der große Marc will ihn haben und künftig ebenfalls mitspielen.

Reinis Bahn hat mittlerweile mächtig Grip und selbst Premierenstarter kommen mit den Modellen richtig gut klar, so ließ nämlich Fabienne verdammt aufhorchen: In beiden 9-Minutenrennen konnte sie Reini hinter sich lassen, welch eine Leistung. In der Quali wurde sie mit einer Zeit unter 6 Sekunden gar sensationelle Vierte. Die Laufsiege in den beiden Rennen teilten sich Marc O. und Alex. Nur deshalb konnte sich Alex auch, neben Werner, für das Finale qualifizieren. Matze stand nämlich kurz davor, ihm den Platz im Topsprint streitig zu machen, was ihm nur knapp nicht gelang. Marc mit dem Gesipa-917K war allerdings eine Klasse für sich. Er überflügelte auch die Dezembersiegerweite Reinis und setzte somit auch hier einen Bestwert.

Alfred fiel im zweiten Rennen aus der Top-6 zurück, während Reini insgesamt etwas neben sich stand. Olli hatte richtig Spaß auf der zweiten Spur und auch Detlef hat seinen Frieden mit der Bahn gemacht. Daneben haben die beiden mit Reini auch schon mal über zusätzliche Einfahrzeit philosophiert. Ich denke, da geht was...

Wie immer war es toll und ganz nebenbei, wenn auch 5 Damen an der Bahn stehen, dann machen wir ne ganze Menge richtig...

Alex



 
Kommentar von Reinhold 16.04.2017 19:01
Danke Alex, für den gewohnt tollen und kurzweiligen Rennbericht.


Kommentar von MAXX 16.04.2017 20:32
Fünf Damen an der Piste sind besser als die drei Damen vom Grill! =)
Das nächste Mal wieder mit mir! ...und wenn ich euch nur die leckeren Häppchen wegfresse! ;o)


Kommentar von Olli 17.04.2017 11:28
Hey Alex - schöner Bericht!
Danke nochmal an Reini, hat richtig Spaß gemacht!!!


Kommentar von specki-x 17.04.2017 12:53
echt schade, dass ich nicht mitspielen konnte... Danke Alex für den schönen Bericht. Allen einen erholsamen Ostermontag, die eine oder andere Magenerweiterung muss ja sicher wieder eingeschrumpft werden ;)


Kommentar von Werner 17.04.2017 18:01
Oh ja vielen Dank an euch Beide Alex/Reinhold für den Rennbericht und den tollen Abend mit Speis und Trank. Mir macht die Bahn mit zunehmenden Grip dolle Spaß mit diesen Boliden. Freue mich schon auf den nächsten Termin!!!


Nach oben

Kommentar einfügen